Your Article has been successfully published.
Engineering Electronics Engineering 1190 0 0

Codesys with Raspberry pi (Automation)

Raspberry Pi 3B Bedienung

Allgemeines

Der Raspberry Pi 3B ist ein sogenannter Ein-Platinen-Computer, sprich alle Komponenten sind auf einer Platine vereint.

Bi dem Modell 3B sind dies:
ARMv8 x64 Prozessor (4x1.2GHz)
VideoCore IV Grafikchip
100 Mbit/s LAN und 4 USB2.0 Ports
HDMI und Composite Ausgäng
40pin GPIO Header
WLAN b/g/n und Bluetooth

Auf dem ARM Prozessor laufen verschiedene Linux Distributionen sowie Windows 10 IoT.

 

Mehr Informationen zum Raspberry selbst finden sich auf: https://www.raspberrypi.org/products/raspberry-pi-3-model-b/

 

Software

Auf unserem Raspberry Pi sind folgende Pakete installiert: (sortiert nach Abhängigkeit)

  • Raspbian Jessie Lite (Debian) – Betriebssstem
  • SSH Server – bietet Konsolenzugriff (z.B. mit Putty)
  • LXDE mit OpenBox – Grafische Nutzeroberfläche
  • XRDP – MS RDP Client für LXDE
  • HTOP – Konsolenbasierter Taskmanager
  • Leafpad – Grafischer Texteditor
  • Codesys Raspbian Control – Ermöglicht das Ausführen von Codesys SPS Programmen

(vollständige Liste aller Pakete ./package_list.txt)

 

Zugriff

Der Raspberry kann auf verschiedene Weisen bedient werden:

  • Lokal mit angeschlossenem Monitor, Tastatur (und Maus)
  • Per MS RemoteDesktop
  • Per SSH

Jeder dieser Wege wird nun kurz erläutert.

Grundsätzlich sollte er über das Netzwerk unter den IPs: 192.168.0.111 (LAN) und 192.168.0.112 (WLAN) erreichbar sein. Beiden werden über den DNS von „gundopi.gundo.de“ aufgelöst.

 

Lokaler Zugriff

Relativ einfach erklärt, Monitor, Maus und Tastatur anschließen, Raspberry mit dem USB Netzteil verbinden. Danach startet der Raspberry automatisch im Konsolenmodus. Die Anmeldeinformationen finden sich im Gehäusedeckel.
Um in den Grafikmodus zu wechseln reicht ein „startx“ an der Konsole.

 

Microsoft RemoteDesktop RDP

Da auf dem Raspberry ein XRDP Server läuft, kann man auf die grafische Oberfläche direkt per RemoteDesktop zugreifen.

Die IPs des Raspberry sind ebenfalls im Gehäusedeckel eingeklebt. Momentan sind dies:
192.168.0.112 für WLAN und 192.168.0.111 für LAN

Bei der Verbindungsherstellung kann eine Warnung auftreten, diese bestätigen.

Wurde die RDP hergestellt, kann man sich anmelden und landet auf dem Desktop.

 

Anmeldung per SSH

Wenn man nur Konsolenzugriff braucht, allerdings nicht den Raspberry lokal nutzen will bietet sich SSH an. Hierfür kann auf Windows z.B. Putty verwendet werden. Die Anmeldung erfolgt wie im lokalen Konsolenmodus

 

Codesys SPS Control

Der Raspberry führt im Hintergrund einen Task aus, der es ermöglicht ihn über die Codesys Entwicklungsumgebung wie eine SPS zu erreichen und zu programmieren.

In diesem Zustand führt er Server für die folgenden Dienste aus:

  • IO Server für I²C, SPI und GPIO
  • Web Server für die WebVisu mit JavaScript und HTML5
  • Prozesse für die Logik
  • SPS Server für die Kommunikation mit der Entwicklungsumgebung

Für die Programmierung steht eine Windows 7 VM mit Codesys bereit.

 

Konfiguration des Raspberry: Um den Raspberry in einem Codesys Projekt als SPS zu verwenden einfach die IP Adresse eintragen.

Die Webvisu läuft standardmäßig auf dem Port 8080…

 


For more information, Contact me

 

Published on 29.11.2017
Updated on 30.11.2017

Author

author_picture

Fan des Systemes automatiques

× You should join the community to follow members.

Share this Article on Social Media

0 Comment

You are not logged in. Please sign in to leave a comment.

More Articles from Kevin Gueteu

articles_icon Related Articles